1978

Im Jahr 1978 wurde nach einer Möglichkeit gesucht, den Schülerinnen und Schülern von Tübach eine Turnmöglichkeit zu bieten.
Zu dieser Zeit verfügt Tübach noch nicht über eine eigene Sporthalle.
Zum gleichen Zeitpunkt hat die Gemeinde Rorschach im Gebiet Chellen ein grosses Stück Land gekauft, um mit den umliegenden Gemeinden ein grosses Sportzentrum zu erstellen. Dieses soll eine grosse Dreifachturnhalle, ein Schwimmbad, eine Eishalle und einige Fussballfelder beinhalten.
Daraus hätte sich für Tübach die Möglichkeit ergeben, sich an einer grossen Turnhalle beteiligen zu können.
Allerdings gibt es nach unzähligen Sitzungen mit den umliegenden Gemeinden lediglich eine Minimallösung für den Bau von 4 Fussbalfeldern.
Daraufhin legen die Behörden den Stimmbürgern den Bauantrag für eine eigene Turnhalle vor, welcher genehmigt wird.

1979

Die Tatsache, dass in Tübach eine neue und erste Turnhalle gebaut wird, ruft einige Tübacher Sportbegeisterte auf den Plan.
Unter dem Vorsitz von Notker Angehrn werden alle, die an einem zu gründenen Turnverein interessiert sind, zur Gründungsversammlung am 2.Juli 1979 im damaligen Saal des Restaurant Löwen eingeladen.Mitglieder eingetragen.
Der in der Gründungsversammlung gewählte Vorstand nahm darauhin den Aufbau des Vereins auf. Der Name wurde in Absprache mit den kantonalen Turnbehörden als Turn- und Sportverein Tübach, kurz TSV Tübach festgelegt. Am 29.08.1980 erfolgt die Aufnahme in den St.Gallischen Kantonalturnverein und damit auch in den Eidgenössischen Turnverein. Am 11. September erfolgt die Aufnahme in den Frauenturnverband St.Gallen und damit auch in den Schweizerischen Frauenturnverband.

1980

Zum Zeitpunkt der ersten Hauptversammlung, dem 20.Juni 1980 war die Turnhalle im Bau und die Ausbildung der Leiter- und Leiterinnen in vollem Gange.
Am 11. August 1980 konnte die neue Turnhalle erstmalig benutzt werden.
Folgende Riegen gab es zum damaligen Zeitpunkt:
– Damenriege
– Frauenriege
– Herrenriege
– Mädchenriege (2 Gruppen)
– Knabenriege

1981

Am 25.10.1981 fand die erste Abendunterhaltung statt, welche mit einer ausverkauften Halle ein voller Erfolg war.

1982

Im Jahr 1982 konnte die Volleyballriege in den TSV Tübach aufgenommen werden.

1983

Im Jahr 1983 wurde die Herrenriege in die Aktivriege und die Männerriege unterteilt.
Der Mitgliederbestand war auf 119 Turnerinnen und Turner gewachsen.

1984

1984 wurde das Mutter Kind Turnen eingeführt (MUKI Turnen)

1985

Margrith Wolfer löst den ersten Präsidenten Heiner Dornbierer ab.Der erste Tübacher Waldlauf wurde am 2.November ausgetragen.

1986

Der TSV Tübach übernimmt die Austragung des Grümpelturniers von der Fussballvereinigung Tübach, welches Anfangs September durchgeführt wird.

1987

An der HV gibt es einen neuen Präsidentenwechsel. Peter Eichmann übernimmt das Präsidentenamt von Margrith Wolfer.
Die Anzahl der Turnerinnen und Turner erreicht mit 140 Mitgliedern den Höchststand.

1988

Die Damenriege des TSV Tübach hat erstmals an einem Turnfest – dem St. Gallischen Kantonalturnfest in Jona – teilgenommen.

1989

Zum 10-jährigen Bestehen des TSV Tüach fand am Grümpelturnier ein Galaabend statt. Die Jugendriege durfte seine erste Fahne entgegennehmen.

1992

Dank dem Bau der Mehrzweckhalle konnte die HV nun wieder in Tübach selber stattfinden, was aufgrund der gewachsenen Mitgliederzahlen zwischenzeitlich nicht möglich war.
Am 26-28.Juni nahmen einige Turnerinnen und Turner erstmalig erfolgreich an einem Kreisturnfest teil.

1994

Heinrich Dornbierer wird anlässlich der HV zum Ehrenmitglied ernannt.

Ausserdem konnte im Jahr 1994 erneut eine weitere Riege eröffnet werden, das Seniorenturnen.

1995

Die Damenriege wird in Frauenriege 1 umbenannt, die bestehende Frauenriege wurde neu Frauenriege 2.
Am Jubiläumsfest 75 Jahre Musikverein und 250 Jahre Katholische Kirchengemeinde Tübach zeigten die Jugendriegen und die Aktiven ihr Können.

1996

Am 23./24. März 1996 wurde das erste Unihockey Turnier organisiert

1997

Vom 16.-22. Juni 1997 wird die Sportanlage Chellen eröffnet.
Ausserdem wurde im Jahr 1997 die LGB, die Leichtathletik Gemeinschaft Bodensee ins Leben gerufen.

1998

Der Mitgliederbeitrag musste, aufgrund der massiv erhöhten Beiträge des Schweizerischen Turnverbandes, an der HV von CHF 60 auf CHF 80 erhöht werden.

1999

An der HV gab der Präsident Peter Eichmann nach 12-jähriger Tätigkeit seinen Rücktritt bekannt. Neuer Präsident wird Cornel Popp.
Peter Eichmann erhielt für sein langjähriges Wirken die Ehrenmitgliedschaft.
Unter dem Namen TSV Fit wurden diejenigen Riegen in einem neuen Verein gruppiert, welche die Leistungen der Verbände nicht benötigten. Dazu zählten die Frauenriege 2, die Männerriege 2, sowie die neu dazukommenden Seniorinnen- und Seniorenriege.

2000

Aufgrund der zurückgehenden Mitgliederzahlen der Aktiv Riege gab es einige Umstrukturierungen. Neu ergab sich daraus die Riege Fit + Fun.
Die Volleyballriege trat aus dem Verein aus, um zukünftig ein eigenständiger Verein zu sein.

2001

Der Höhepunkt des Vereinsjahres war der Jugitag am 10.Juni auf der Sportanlage Kellen.
Die LGB beschliesst einen eigenen Verein zu gründen und tritt aus dem TSV Tübach aus.

2002

Gemeinsam mit anderen Dorfvereinen konnte die Bühneneinweihung gefeiert werden.

2003

Die Riege „aerobic“/ Body Fit wurde gegründet.
Die Riege Fit + Fun nahm an der MuM Staffette anlässlich des 200-jährigen Bestehens des Kantons St.Gallen teil.
Michi Anderegg tritt nach 8 Jahren als Jugichef zurück, ebenso als Jugileiter und aus dem Vorstand, neu wird Kathrin Zimmermann als Jugichef gewählt

2004

Im Jahr 2004 feierte der TSV Tübach 25 Jahre Jubiläum mit verschiedenen Anlässe über das Jahr verteilt.
Am 15.Mai fand der Jubiläums OL statt. Es war Spass und Spiel für die ganze Familie
Am 25.26. September gab es den 2 Tagesausflug nach St. Antönien.
Am 13. November war die Abendunterhaltung (Höhepunkt, Auftritt der „Herianos“)
Das Grümpi wird zum letzten mal nach 19 Jahren von Peter Eichmann, Heiner Dornbierer und Franz Weibel organisiert.
Am 13. Dez. organisierten wir einen sehr gut besuchten Chlausabend.

2005

An der HV gibt Cornel Popp nach 6 Jahren den Rücktritt als Präsident bekannt. Neu wird als Ansprechperson Antonia Granwehr gewählt.
Cornel wird zum Ehrenmitglied ernannt.
Armand Niedermaier gibt als Aktuar den Rücktritt, neu wird Rita Popp gewählt.
Adriana Zwicker tritt aus dem Vorstand aus, neu wird Walter Gschwend gewählt.
Das 40. Grümpi Tübach fand unter neuem OK (Patrick Bischoff, Philipp Lutz, Vittorio Bellini) statt.
Höhepunkt am Grümpi zum 1. mal wird der „schnellscht Tübacher“ durchgeführt mit gutem Erfolg, auch wird ein Prominentenspiel Gemeinderat/Wahlkanditaten gegen 65iger Jahrgänge durchgeführt.
Der 2 Tagesausflug ging auf den Stoos Fronalpstock.

2006

Neue Leiterin vom Bodyfit wird Sonja Schönenberger.
Vom Reitverein Tübach wird eine Vereinsolympiade durchgeführt, der TSV Tübach ist mit 2 Mannschaften dabei.
Am Grümpi Tübach spielen am Sonntag die Kleinsten gegeneinander (Chindigruppen) es lockte sehr viele Zuschauer an.
Der 2 Tagesausflug ging in diesem Jahr an den Greifensee, einige starteten am Greifenseelauf, Übernachtung im Heu.

2007

Armand Niedermaier tritt vom Vorstand zurück. Adriana Zwicker tritt als Leiterin der Gymnastikriege zurück. Beide werden als Freimitglieder geehrt.
Neu in den Vorstand kommt Judith Lemmenmeier.

Anfangs 2007 übernimmt Brigitte Gemperle die Gymnastikriege.

Der 2 Tagesausflug führte uns nach Arosa.

Der 1. Spaghettiplausch war ein voller Erfolg.

2008

Der geplante Schlittelplausch in die Fideriser Heuberge vom TSV fiel ins Wasser, dafür geht es auf die Schwägalp an den Laternlimarsch.

Nach Unterbruch gibst es wieder eine Gruppe grosse Jugi.

Der 2 Tagesausflug nach Willisau war speziell und schön. Mit gemieteten E-Bikes konnten wir einen Tei der Strecke hinter uns bringen.

Die Trainerkommission präsentiert eine Auswahl Kleider an der ausserordentlichen Versammlung am Chlausabend.

2009

Der Schlittelplausch in den Fideriser Heuberge war super, Vollmond, gutes Wetter und gute Schlittelbahn.
Wir feiern 30 Jahre TSV Tübach.
Im Mai wurden die neuen „Trainer“ verteilt.
An der Neuuniformierung der MG Tübach im Mai organisiert der TSV Tübach eine Familienolympiade (Postenlauf).
Der 2 Tagesausflug Murten/Freiburg ging nach St. Antoni in Christa’s Heimat.
Am 2. Spaghettiplausch wurde die neue Hompage www.tsvtuebach.ch vorgestellt.

2010

An der HV tritt Antonia Granwehr als Präsidentin zurück, neu wird Sonja Schär gewählt.

Der TSV Tübach organisiert den Kreisjugitag 2010.

2011

An der HV vom 18.02.2011 wird Antonia Granwehr zum Freimitglied ernannt.

Neu gibt es ab Februar 2011 eine Riege für Männer von 20-35 Jahren, welche von Stefan Schär und Rolf Schönenberger geleitet wird.

2012

An der HV vom 24.02.2012 treten Anke Leupold, Priska Schläpfer und Kathrin Zimmermann vom Vorstand zurück. Priska und Kathrin werden als Freimitglieder geehrt. Neu in den Vorstand kommen Domenic Schär, Claudia Bingesser und Niklaus Stadelmann.

Der diesjährige Winteranlass führte am 7. Februar nach Uzwil wo 34 Personen am Schnupper-Curling teilnahmen. Die eintägige Turnfahrt ging in die Klewenalp wo wir uns in einer Alpenolympiade in 5 verschiedenen Disziplinen massen.

2013

An der HV vom 22.02.2013 treten Theres Schönenberger und Walter Gschwend vom Vorstand zurück und werden als Freimitglieder geehrt. Neu in den Vorstand kommen Susanne Bischoff und Stefan Steiner.

In diesem Jahr gingen wir wieder in die Fideriser Heuberge zum Schlittel- und Fondueplausch. Bei sehr gutem Vollmond-Wetter war der Anlass ein voller Erfolg.

2014

An der HV vom 21.02.2014 tritt Rita Popp vom Vorstand zurück und wird als Freimitglied geehrt. Neu in den Vorstand kommt Susanne Kehl Eppelsheimer.

Am 18. Januar startete das Jahr mit dem Spaghettiplausch unter dem Motto Märli. Am 15. Februar 2015 ging es weiter mit dem alljährlichen Winteranlass – wir erlebten einen schönen Skitag in Davos-Jakobshorn. Unser Grümpi-OK durfte am 6./7. September das 10-jährige Jubiläum feiern.

In diesem Jahr konnten wir zwei neue Riegen gründen – Pilates und Zumba. Damit bieten wir nun ein sehr breites und zeitgemässes Angebot an.

2015

Am 17. Januar startete das Jahr mit dem Winteranlass der uns zum Langlaufen nach Gais führte. Am 5./6. September wurde das 50. Grümpelturnier als Jubiläumsgrümpi ein letztes Mal von unserem Grümpi-OK (Patrick Bischoff, Philipp Lutz, Vittorio Bellini) organisiert. Das OK liess sich einiges einfallen, um das 50. Grümpi in guter Erinnerung zu behalten. Die zweitägige Turnfahrt führte uns dieses Jahr mit den Velos durch den schönen Thurgau zum Arenenberg in Salenstein.

2016

Das Jahresprogramm startete im Jahr 2016 mit dem Spaghettiplausch unter dem Motto „jetzt wird gschaffät“. Dieser war einmal mehr ein grosser Erfolg und die Halle platze schier aus allen Nähten.

Anfangs Juli konnte die neue Homepage aufgeschaltet werden.

Am 3./4. September fand das Grümpelturnier erstmals unter dem neuen OK von Stefan Steiner, Stefan Schär, Giosue Di Donato sowie Felix Gätzi statt.