Spielort

Mehrzweckhalle Tübach

Spielfeldgrösse

12 x 26 m

Spieldauer

mind. 8 Minuten
Je nach Anzahl angemeldeter Mannschaften behält sich die Turnierleitung vor, die Spieldauer anzupassen.

Kategorien

 Kat. A  Unterstufe Kiga – 3. Klasse
 Kat. B  Mittelstufe 4.-6. Klasse
 Kat. C  Erwachsene
 Kat. D  Familien mind. 2 Mitglieder einer Familie, immer mind. 2 Kinder (bis. 3. Oberstufe) auf dem Feld;
wenn zwei Feldspieler einer Mannschaft Unterstufenkinder oder jünger sind, darf ein zusätzlicher Spieler mitspielen (2 Erwachsene und 2 Unterstufenkinder oder jünger auf dem Feld, 1 Erwachsener oder 1 Kind im Tor)

Punkte

Ein Sieg ergibt 3 Punkte. Ein Unentschieden ergibt 1 Punkt.

Tore

Mädchen- / Frauentore zählen in allen Kategorien doppelt.

Teams 

3 Feldspieler, 1 Torhüter
max. Teamgrösse: 7 Spieler
Lizenzierte Spieler sind nicht zugelassen

Ausrüstung

Schläger, Bälle und 2 Helme werden zur Verfügung gestellt. Eigene Schläger sind zugelassen.

Torhüter

Der Torhüter spielt ohne Stock. Er darf den Ball nur halten, wenn mindestens ein Körperteil den Boden im Torraum berührt. Der Torhüter darf beim Auswurf nicht behindert werden. Beim Auswurf mit der Hand muss der Ball vor der Mittellinie einen Spieler oder dessen Ausrüstung berühren.

Spieleraustausch

Ein Spieler (inkl. Torhüter) darf jederzeit ersetzt werden. Der einwechselnde Spieler darf das Spielfeld erst betreten, wenn es der auswechselnde Spieler verlassen hat.

Freischlag                      

Der Abstand des Gegners beträgt mind. 2m. Direkter Schuss aufs Tor erlaubt.

Spielbeginn / Bully           

Der Spielbeginn erfolgt immer durch ein Bully am Mittelpunkt, auch nach einem Tor. Andere Spieler müssen sich mindestens zwei Meter von den Ausführenden entfernt aufhalten. Der Ball liegt beim Bully am Boden und wird vom Schiedsrichter mittels Pfiff freigegeben.

Ausball

Verlässt der Ball das Spielfeld oder berührt er Gegenstände über dem Spielfeld, erhält das Team, das den Ball nicht zuletzt berührt hat, einen indirekten Freischlag zugesprochen. Dieser wird am Ort und max. 1 Meter von der Bande entfernt ausgeführt.

Körpereinsatz

Körpereinsatz (Stoßen, Halten, Weg versperren des Gegners) ist verboten. Der Ballführende darf nicht rückwärts in den Gegner hineinlaufen (Stürmerfoul).

Hoher Stock und Stockvergehen

Ball spielen bis Hüfthöhe erlaubt. Ball annehmen nur bis Kniehöhe erlaubt. Stock heben und Schlag von oben verboten. In Grenzfällen entscheidet der Schiedsrichter.

Spiel mit Fuß, Hand, Arm und Kopf

Stoppen des Balles mit dem Fuß und sich selber vorlegen ist erlaubt. Fusspass oder zweimaliges Berühren nacheinander („Fussdribbeln“) gibt Freistoß. Spiel mit der Hand, dem Arm und dem Kopf ist verboten (außer Torhüter) und gibt Freistoß. Ballannahme mit dem Oberkörper ist erlaubt.

Strafen

Der Schiedsrichter kann während dem Spiel Zweiminutenstrafen erteilen. Sie können wegen hohem Stock, reklamieren usw. verhängt werden. Weitere Massnahmen sind dem Schiedsrichter vorbehalten. Die Entscheide sind endgültig und auf dem Spielfeld nicht anfechtbar.

Strafstoß (Penalty)

Penalty gibt es, wenn durch einen Regelverstoß ein sicherer Torerfolg verhindert wird. Der Penalty wird von der Spielfeldmitte aus durch Anlaufen (Dribbeln) gespielt. Sobald der Spieler den Ball berührt, darf der Torwart den Torraum verlassen. Sämtliche andern Feldspieler haben sich in der anderen Spielhälfte aufzuhalten. Wird kein Tor erzielt, geht das Spiel mit Torhüterball weiter.
Penaltys durch Mädchen / Frauen zählen doppelt.

Penaltyschiessen (nur bei Rangierungsspielen)

Beim Penaltyschiessen müssen je 3 Spieler schießen. Ist die Entscheidung bis dahin nicht gefallen, so entscheidet der nächste verwertete Penalty. Frauen Tore Penaltys durch Mädchen / Frauen zählen doppelt.

Proteste

Allfällige Proteste sind innert 10 Minuten nach entsprechendem Spielschluss der Turnierleitung schriftlich zu melden. Zugleich ist ein Depot von Fr. 20.- zu hinterlegen. Verhandlungen werden nur mit dem Mannschaftsführer geführt. Wird ein Protest gutgeheißen, wird das Depot zurückerstattet, andernfalls fällt es der Jugendriege des TSV Tübach zu.

Forfait           

Das Spiel ist für eine Mannschaft mit 3:0 verloren: a) bei Nichterscheinen. b) wenn nicht mindestens 3 Spieler beim Anpfiff bereit sind. c) wenn nichtgemeldete Spieler spielen.

 

Rangierung

Bei Punktgleichheit entscheidet:

  1. Die direkte Begegnung,
  1.  Die Tordifferenz, bei gleicher Tordifferenz gibt es ein Penaltyschiessen.

Versicherung

Der Veranstalter lehnt jede Haftung ab. Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

Verpflegung

Der TSV stellt eine Festwirtschaft mit Getränken, Imbissen, Kaffee und Kuchen.

Allgemeines

Gespielt wird mit Ball.

Die Mannschaften müssen mit einem einheitlichen Tenü antreten. Umkleideräume, Duschen und Toiletten stehen zur Verfügung.

Gefundene Gegenstände bitte bei der Turnierleitung abgeben.

Die Rangverkündigungen finden gemäß Spielplan statt.

Der Veranstalter behält sich vor, in Ausnahmefällen Sonderregelungen zu treffen.